Wer hat Schulden? Und wie viel?

Wer hat Schulden?

Sicher Menschen, die einfach mit ihrem kleinen Einkommen schwer auskommen. Es kann schnell gehen und du bist im Minus. Die Bank erlaubt’s ja, sie verdient doch gut an den „Überziehungszinsen“! Wenn man nicht aufpasst, zahlt man da gleich 10%, oder mehr!

Was man als Arbeitnehmer oder Pensionist fast nicht schafft ist, beim Finanzamt Schulden zu machen. Weil die Mehrwertsteuer wird ja bei jedem Einkauf sofort mitbezahlt und die Lohnsteuer ist schon abgezogen, bevor man noch seinen Lohn, oder die Pension am Konto hat.

Wie kommt es dann, dass es „Abgabenrückstände“ bei den Finanzämtern gibt?

Selten lest man, oder hört man darüber etwas. Warum wohl?

Vielleicht, weil die „Schuldner“ das nicht wollen?

Dank einer Parlamentarischen Anfrage des Abg. z. Nationalrat & Gewerkschafter    Rainer Wimmer (SPÖ) an den Finanzminister musste dieser antworten. Und sagen, wie es ausschaut mit den Schulden bei den Finanzämtern.

Und so schaut’s aus:

Die gesamten Abgabenrückstände bei den Finanzämtern betrugen per 31.12.2018 :

7,99 Milliarden Euro!!!

Davon waren schon fällig:  6,95 Milliarden Euro!

Also fast 7 Milliarden Euro hätten damals schon längst bezahlt werden sollen, wurden es aber nicht!

Schaut man sich die 3 größten Steuerarten mit Schulden an, so zeigt sich klar, wer die Schuldner in unserer Republik sind. Nicht die vielen „Kleinen“, sondern viele „Große“!

Schulden im Bereich der Umsatzsteuer: 3,04 Milliarden Euro!

Schulden im Bereich der Einkommenssteuer: 1,51 Milliarden Euro!

Schulden im Bereich der Körperschaftssteuer: 974 Millionen Euro!

Also, die Steuerschuldner kommen aus dem Bereich der Wirtschaft und sind sicher nicht die Lohn- u. Gehaltsempfänger unseres Landes.

Wenn auch klar ist, dass ein Teil der Schulden bei der Finanz letztlich als uneinbringlich abgeschrieben werden, bleibt:

  1. Das Geld fehlt im Budget. Für immer!
  2. Es wird viel zu wenig getan, um Steuersünder- u. Betrüger zu fassen.
  3. Es braucht dringend mehr Steuerprüfer und der Finanzpolizei!

Nur der Ordnung halber: Die Abgabenrückstände bei unseren Zollämtern betrugen am 31.12.2018 noch extra: 915 Millionen Euro! Das wäre halt zu den 7 Milliarden Euro noch dazu zu rechnen!

Zu recht regen sich viele Menschen auf, wenn über Verschwendung von Steuergeld berichtet wird.

Zur Erinnerung: Kickl’s Polizeipferde, 2,3 Millionen Euro (Die Presse am 8.1.2020), oder Straches Büroumbau: Klo und Teppiche & Co, 500.000 Euro (OE24 am 8.2.2020)!

Aber warum regt sich niemand auf, wenn Milliarden Euro nicht zeitgerecht dort landen, wo sie hin gehören? Auch unsere Bundeskanzler schweigt! Und die Grünen auch!

Wer ein verdichtetes Interesse hat, zu erfahren wie die Sache weitergeht, sollte sich  – wenn nicht schon geschehen – als „Follower“ in meinem Blog

http://www.hirnstattbauch.blog

registrieren. Und  ihn bitte weiter empfehlen!

Denn: Bald gibt es neue Zahlen aus dem Jahr 2019.

Und nicht nur betreffend der  Schulden der Wirtschaft bei den Finanzämtern, sondern auch bei den Gebietskrankenkassen.

Ich verspreche: Das wird spannend!

P.S.: Wien ist lebenswert!

20200220_175245

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s