Lehrlingsmangel?

Wenn man mit Vertretern der Wirtschaft spricht, wird meist über einen Fachkräftemangel geklagt.

„Die Bekämpfung des Fachkräftemangels muss TOP-Priorität sein“, schrieb der                  ÖVP-Wirtschaftsbund am 11.9.2018 in einer Aussendung. (OTS 0165)

Viele Jugendliche bewerben sich auch heuer wieder um eine Lehrstelle.

Die Lehrlingsentschädigung, also der „Lohn für’s Lernen“ kann sich dank der Gewerkschaften sehen lassen: Metallindustrie, 1 Lehrjahr € 719,-/Monat!                           Im 4. Lehrjahr sind es derzeit monatlich € 1.590!!! Plus Familienbeihilfe!!!

Doch nicht allen Lehrlingen geht es gut. Jene die einen Asylantrag gestellt haben droht dank unserer  Blau/Schwarzen Regierung das aus! Sie sollen abgeschoben werden!

Doch dagegen gibt es Protest: Bereits 73.000 Privatpersonen, 123 Gemeinden, 1.587 Unternehmer unterstützten bisher die Petition „Ausbildung statt Abschiebung“ von Landesrat Rudi Anschober.

Die Initiatoren bemühen sich schon seit Monaten um ein Gespräch mit Bundeskanzler Kurz. Dieser hatte bisher keine Zeit übrig!

Vergessen wird, dass Lehrlinge, dank eigenen Verdienst,  keinen Cent Unterstützung vom Staat brauchen.

Also die Betriebe brauchen Fachkräfte und bilden sie aus, die Jugendlichen lernen   einen Beruf, besuchen die Berufsschule und integrieren sich in unsere Gesellschaft,         der FPÖ-Innenminister will alle gnadenlos abschieben und                                                     die ÖVP mit ihrem Chef lässt das zu!

Man sieht, Menschlichkeit und Vernunft haben es schwer in dieser Regierung!

Doch es geht weiter: Die Blauen haben einen Lehrling wegen dem Verdacht einer extremistischen Nähe angezeigt. Doch es war der Falsche!

Der „Kurier“ titelte dazu am 29.1.2019:

„Angezeigter Lehrling: FPÖ wegen übler Nachrede verurteilt!“

Vor wenigen Tagen berichtete dazu „Der Standard“:

„In der Causa eines von der FPÖ zu Unrecht als Terrorsympathisant bezeichneter Lehrling haben Oberösterreichs Landesrat Anschober (Grüne) und die Freiheitlichen ihren Rechtsstreit mittels Vergleich beigelegt. Details wurden zwar nicht genannt, mit dem Geld, das die FPÖ zahlt, will Anschober aber einen Hilfsfonds für Lehrlinge finanzieren!

Übrigens, die Petition „Ausbildung statt Abschiebung“ kann man noch  unterstützen!

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s